Liederbuch

Über 150 Jahre Geschichte

Mit dem kürzlich in in neuer Auflage erschienenen Liederbuch für Berg- und Hüttenleute halten Sänger 155 Jahre Geschichte in den Händen. Seit der ersten

Liederbuch 15. Aufl.
Liederbuch 15. Aufl.

Auflage im Jahr 1862 trägt das Buch zur Bewahrung und Weitergabe des traditionellen Liedguts bei. Auch die neue 15. Auflage hat diese Intention und möchte alle Generationen der mit dem Bergbau und der Hüttenindustrie Verbundenen erreichen.

Umfassend neu bearbeitet –

Brücke zwischen Tradition und Gegenwart

Die neue Auflage des Liederbuchs für Berg- und Hüttenleute wurde von Mitgliedern des Berg- und Hüttenmännischen Vereins mit Unterstützung durch den Sächsischen Landesbergchordirektor Lutz Eßbach vollständig überarbeitet – erstmals seit über 60 Jahren. Letztmalig war dies für die 10. Auflage im Jahr 1952 geschehen.

Die neue Auflage soll die Brücke zwischen Tradition und Gegenwart festigen. Erstmals enthalten alle Liedtexte einen Notensatz – einstimmig und mit Akkordbezeichnungen für Klavier- oder Gitarrenbegleitung.

Die Noten wurden mithilfe von Lutz Eßbach in Stimmlagen transponiert, die auch für heutzutage weniger geübte Sänger singbar sind. Dem deutschsprachigen Liedgut wurden erstmals auch Lieder aus dem angloamerikanischen Raum Bereich hinzugefügt, um die deutsche Tradition um internationales Liedgut zu bereichern.

Erwerbsmöglichkeiten

Die Ausgabe ist für Mitglieder des BuH-Vereins gegen eine Spende von 15 € beim XXX des AH-Verbands zu erwerben.

Wenn eine Rechnung benötigt wird, zum Beispiel für Unternehmen, so ist der Verlag GeoResources ein dankbarer Ansprechpartner.

Weitere Informationen hier